Hasenjagd im Supermarkt

Wie passen ein Supermarkt, ein Brautkleid und eine Hasenjagd zusammen?

Das mag sicherlich verwirrend klingen, aber kein Leser kann so verwirrt sein wie Tracy Cameron, die jede Sekunde verflucht, seit sie sich betrunken zu dieser Hasenjagd hat überreden lassen!
Es klang so einfach – sich einfach zehn Stunden in dem Supermarkt verstecken, dem Tracy als Marktleiterin vorsteht. Ihr Plan ist gut, ihr Versteck vor allen Entdeckungen sicher – denkt sie.
Doch wie heißt es so schön? Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt …

Als Tracy benommen zu sich kommt, muss sie nicht nur erkennen, dass sie betäubt worden und nun gefesselt und geknebelt ist, sondern auch, dass sie sich hilflos in der Gewalt dieses Bengels Hank Roberts befindet – ausgerechnet des Mannes, der sie auf der Weihnachtsfeier ganz gezielt betrunken gemacht und zu dieser lächerlichen Wette verführt hat!
Und der hat nun nichts anderes im Sinn, als seine eisgekühlte Chefin – die nicht umsonst den Spitznamen „die Äbtissin“ trägt – endlich aufzutauen und sie sich zu unterwerfen …